TRINITATIS-KONZERTE

EIGENWILLIG | LEBENDIG | VIELFÄLTIG | VIRTUOS

* Herzliche Einladung zu "Barockserenade" mit Heike Matthiesen & Ute Gabriela Schneppat am 16. Dezember 2017 um 20.00 Uhr *

duo wort & klang (05.05.18)

Von Eulen, Goldfüchsen und Schnecken ...
oder
Hast du noch Töne, hast du noch Texte
Samstag, 5. Mai 2018, 20.00 Uhr, 12 €
2 x 45 min mit Pause
wortundklang 2Ein „literarisches Konzert“ mit dem duo wort & klangwortundklang 3

Elisabeth Schmock – Stimme
Christoph von Erffa – Violoncello

rund um die beiden literarischen Protagonisten Ernst Jandl und Christian Morgenstern

Unter dem Motto Klangworte - Wortklänge entwickelte die Sängerin Elisabeth Schmock 2010 eine programmatische Idee, deren thematische Klammer das Wort in der Musik ist, das Wort als Inspirationsquelle, als Handlungsträger, als zündender Funke, als Humus...., und auf der anderen Seite die menschliche Stimme, die von verschiedenen Seiten sich diesem Faszinosum Wort und Klang annähert. Seitdem sich Elisabeth Schmock 2013 als Sängerin von der Bühne zurückgezogen hat, gestalten sich ihre Programme in eine andere Richtung. Das Lied verlassend, präsentiert sie nun zusammen mit dem Cellisten Christoph von Erffa im duo wort & klang  Konzerte mit literarisch-musikalischen Streifzügen voller komponierter und improvisierter Sprachakrobatik und instrumentaler Virtuosität.
Die Programme des Duos reichen von Rezitationen im klassischen Genre, aber mehr noch im experimentellen und sprachakrobatischen Bereich über instrumentale und vokale Improvisationen bis hin zu Instrumentalmusik verschiedener Epochen und Stile, sowohl solistisch als auch mit der Stimme verzahnt. Vielseitig, witzig, interaktiv und mit Tiefgang - so gestalten sich ihre Programme.

wortundklang 1

www.duo-wortundklang.de

Fotos: Ernst Bürjes ©Elisabeth Schmock